von Barbara Wiede

Das Wort Rudraksha setzt sich aus den zwei Sanskrit Wörtern „Rudra“ und „Aksha“, zusammen, die Lord Shiva und Tränen bedeuten.

Laut „Shiva Purana“ versank Shiva einst in tiefe Meditation für das Wohlergehen aller Lebewesen. Als er erwachte, öffnete er seine Augen und Tränen fielen auf die Erde. Diese Tränen wurden zu Samen, aus denen der Rudraksha Baum wurde. Rudraksha bedeutet deshalb „Shivas Träne“.

Die trockenen Samenkapseln vom Rudraksha Baum formen die Rudraksha-“Perlen“, die als Rosenkranz verwendet und auch als Kette getragen werden.

Aus den vedischen Schriften ist bekannt, dass die Rudraksha mystische und göttliche Eigenschaften besitzt und die negativen Auswirkungen von Planeten in hohem Masse annullieren kann. Sie bietet dem Besitzer Schutz. Keine andere „Perle“ ist so glücksversprechend und mächtig wie eine Rudraksha. Sie verleihen Ruhe, Klarheit und Richtung. Sie kühlen den Körper und schützen vor negativen Kräften und Gedanken.

Post Tags
Written by